Navigieren auf Aktionswoche der Stadt Bern gegen Rassismus

Benutzerspezifische Werkzeuge

Content navigation

Dienstag / 19. März

WAHRnehmen: Wie erleben Jugendliche Rassismus?

In kreativen Workshops wird Jugendlichen die Möglichkeit geboten, sich niederschwellig und gestalterisch mit dem Thema Rassismus auseinanderzusetzen. Zum Abschluss sind die Akteur*innen der Schule und die Quartierbevölkerung durch eine öffentliche Ausstellung der entstandenen Kunstprodukte zum Wahrnehmen der Perspektive der Jugendlichen eingeladen.

Was Workshop
Wann während Unterricht & über Mittag
Wo
  • Brunnmattschulhaus: Brunnmattstrasse 16
  • Jugendhaus Hopfenrain: Hopfenrain 10, Bern
Wer Trägerverein für die offene Jugendarbeit der Stadt Bern (toj) Bern Mitte
Sprache Deutsch
Zugänglichkeit Nicht rollstuhlgängig
Anmeldung Teilnahme ohne Anmeldung

Museum für Antirassismus?

Das Museum für Kommunikation ist spielerisch gestaltet und tritt mit Besucher*innen in den Dialog. Warum braucht es auch hier eine kritische Auseinandersetzung mit Rassismus? In einer interaktiven Führung diskutieren wir Fragen wie: Wo kommen rassifizierte Menschen im Museum (nicht) vor? Und was hat Kommunikation mit Rassismus und Kolonialismus zu tun? 

Was Interaktive Führungen für Schulklassen
Wann Dienstag, 19.03.2024:
  • 11.00 – 12.00 Uhr
  • 13.00 Uhr – 14.00 Uhr
  • 15.00 – 16.00 Uhr
Wo

Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3000 Bern

Wer Museum für Kommunikation
Sprache Deutsch
Zugänglichkeit Rollstuhlgängig
Anmeldung

Mit Anmeldung via 

Berufsschule: Mit echten Geschichten gegen Vorurteile angehen

Treten Sie in einem kleinen Rahmen mit "lebenden Büchern", also Menschen, in Kontakt und sprechen Sie mit ihnen über ihre Rassismuserfahrungen in Schule und Ausbildung. Die Living Library wird von Personen aus der gibb gestaltet: Lernende, Lehrpersonen und Mitarbeitende. 

Was Living Library gibb
Wann

Dienstag, 19.03.2024, 16.00 – 18.00 Uhr
(Es gibt weitere Termine am 20. und 21.03. an weiteren Orten)

Wo

Steigerhubelstrasse 49, 3008 Bern (Mensa)

Folgen Sie der entsprechenden Signalisation in den Schulhäusern. 

Wer

gibb Berufsfachschule Bern

Sprache Deutschkenntnisse sind nötig. Es wird (auch) Schweizerdeutsch gesprochen.
Zugänglichkeit Rollstuhlgängig
Anmeldung Teilnahme ohne Anmeldung

Museum für Antirassismus?

Das Museum für Kommunikation ist spielerisch und tritt mit Besucher*innen in den Dialog. Warum braucht es auch hier eine kritische Auseinandersetzung mit Rassismus? In einer interaktiven Führung diskutieren wir Fragen wie: Wo kommen rassifizierte Menschen im Museum (nicht) vor? Und was hat Kommunikation mit Rassismus und Kolonialismus zu tun? 

Was Interaktive Führungen für Erwachsene
Wann Dienstag, 19.03.2024, 18.00 – 19.00 Uhr
Wo

Museum für Kommunikation, Helvetiastrasse 16, 3000 Bern

Wer Museum für Kommunikation
Sprache Deutsch
Zugänglichkeit Rollstuhlgängig, Führung inkl. Eintritt kostenlos
Anmeldung

Anmeldung via E-Mail  

Universität: Living Library mit Rassismusbetroffenen

Begeben Sie sich in eine Bibliothek mit lebendigen Büchern: Rassifizierte Personen erzählen in Tischgesprächen von ihrer Diskriminierungserfahrung und laden zum Dialog ein. Zuvor gibt es diverse Inputs zur Selbstreflexion und am Ende konkrete Tipps für antirassistisches Engagement im Alltag.  

Was Austauschgespräche
Wann Dienstag, 19.03.2024, 18.00 – 21.00 Uhr
Wo 1.OG, Bibliothek Münstergasse, Münstergasse 61 
Wer Abteilung für Chancengleichheit Universität Bern und SCI Schweiz Living Library
Sprache Deutsch
Zugänglichkeit Rollstuhlgängig
Anmeldung

Anmeldung via Webseite

Live Podcast «einfach LEBEN»

Der Podcast «einfach LEBEN» von Anja Glover kommt in die Hauptstadt! Am Dienstag, 19. März 2024 um 19.00 Uhr wird der Podcast live im Stellwerk Bern aufgezeichnet. In dieser Folge spricht Anja mit Merita Shabani über antirassistische Bildungsarbeit in der Schweiz und was das alles mit sich bringt. Come through!

Was Podcast
Wann Dienstag, 19.03.2024, 19.00 Uhr 
Wo

Stellwerk Bern, Parkterrasse 16, 3012 Bern

Wer Agentur Nunyola
Sprache Schweizerdeutsch
Zugänglichkeit

Rollstuhlgängig

Anmeldung Anmeldung via Webseite

«Ungebildet und unerfahren?»

Lateinamerikaner*innen, die im Erwachsenenalter in die Schweiz einwandern, bringen ihre Ausbildung und Berufserfahrung mit. Diese werden aber oft nicht anerkannt. Neben institutionellen Hürden spielen auch Vorurteile eine Rolle. Wie spielen diese Faktoren zusammen? Dieser Frage widmet sich ein Expert*innenpanel mit anschliessender Publikumsdiskussion. 

Teilnehmende: Rosa Amelia Fierro, Journalistin und Autorin des Buches «Die neue Heimat in schwarz und weiss», Dr. Yvonne Riaño, Pionierin und Expertin für Migrations-, Integrations- und Gender-Studien, Lina Figueredo, Sozialanthropologin und dekoloniale Feministin, Mariananda Schemp, Schauspielerin (Übersetzung Deutsch - Spanisch).

Was

Schilderungen von Lateinamerikaner*innen im Umgang mit dem schweizerischen Bildungswesen

Wann Dienstag, 19.03.2024, 19.00 – 20.30 Uhr
Wo Polit-Forum Bern, Marktgasse 67, 3011 Bern
Wer Rosa Amelia Fierro
Sprache Deutsch und Spanisch
Zugänglichkeit Rollstuhlgängig
Anmeldung Teilnahme ohne Anmeldung

Change must come – Wie geht rassismuskritische Transformation von Institutionen und Kultur?

Der Verein „das Wandbild muss weg“, hat die Abnahme des rassistischen Wandbilds im Primarschulhaus Wylergut veranlasst und wird dieses 2024 im Rahmen der Ausstellung "Widerstände. Vom Umgang mit Rassismus in Bern" im Bernisch Historischen Museum (BHM) zeigen. Nun lädt der Verein zum Gespräch über Anti-Rassismus und Wandel durch selbstorganisierte Initiativen. Mit Rahel El-Maawi, Anna Chiedza Spörri und Hannan Salamat, moderiert von Vereinsmitglied Fatima Moumouni.

Was Gespräch
Wann Dienstag, 19.03.2024, 19.00 Uhr 
Wo

Bernisches Historisches Museum
Helvetiaplatz 5, 3005 Bern

Wer Verein das Wandbild muss weg
Sprache Hochdeutsch
Zugänglichkeit Rollstuhlgängig
Anmeldung

Teilnahme ohne Anmeldung

Weitere Informationen.

Fusszeile