Navigieren auf Stadt Bern

Benutzerspezifische Werkzeuge

Kunst im öffentlichen Raum

Die Kommission Kunst im öffentlichen Raum (KiöR) initiiert in loser Folge zeitlich befristete Kunstprojekte im öffentlichen Raum. Bei den einen setzt die Kommission das Thema, andere realisiert sie unter dem Titel «Kunstplätze» gemeinsam mit der Bevölkerung und den Quartierkommissionen. Zudem übernimmt die Kommission Verantwortung im Bereich des Unterhalts historischer Kunstwerke im öffentlichen Raum.

Die Kommission Kunst im öffentlichen Raum (KiöR) besteht aus verwaltungsinternen und externen Fachleuten. Sie initiiert in loser Folge Kunstprojekte im öffentlichen Raum zu wichtigen Themen. Unter dem Titel «Kunstplätze» begleitet sie zudem seit 2018 temporäre Kunstprojekte, welche Kunstschaffende gemeinsam mit der Bevölkerung und den Quartierkommissionen im Turnus in den Stadtteilen entwickeln.

Weiter nimmt die Kommission KiöR Stellung zu geplanten Sanierungen von bestehenden Kunstwerken im öffentlichen Raum und zu Bauvorhaben im öffentlichen Raum, die bestehende Kunstwerke tangieren oder deren Entfernung nötig machen. Im Bereich des historischen Kunstbesitzes übernimmt die Stadt Bern auch vermittelnde Aufgaben: Ende des Jahres 2019 lancierte sie sechs Kunst StadtBern Spaziergänge entlang den Kunstwerken im öffentlichen Raum.

Ihre Aktivitäten stimmt die Kommission KiöR mit den Planungen von Stadtplanungsamt, Tiefbauamt und Stadtgrün ab. Die von ihr initiierten und in Auftrag gegebenen Kunstprojekte werden finanziert von Anteilen aus Bauprojekten im Bereich Tiefbau und Stadtgrün.

Weitere Informationen.

Kontakt

Fusszeile